“Rolando Villazón und Jonas Kaufmann – Menschlichkeit in den Zeiten der Corona“

Rolando Villezon und Jonas Kaufmann

Am 21.Mai hatte Ingrid, die wichtigste Frau (nach meiner Mutter), Geburtstag. Da sie und ich zu der Risikogruppe gehören, sehe ich sie seit über drei Monaten nicht. Da sie praktisch isoliert lebt, verlor sie ihr Lächeln. Das gefiel mir nicht. Ich wollte dafür sorgen, dass sie wieder ihr Lächeln findet. Einen Monat vor ihrem Geburtstag mache ich mir Gedanken, wie ich sie wieder zum Lächeln bringen konnte. Blumen oder Pralinen zum Geburtstag schicken würde mir nicht ausreichen. Etwas Großes, Besonderes musste her. Wir gehen öfter zur Oper.  Arien und andere Opernwerke live zu hören, ist für uns ein großer Genuss der Edelklasse. Wenn wir in der Oper dramatische Werke hören, hält sie meine Hand so fest, dass wir den Begriff “zerquetschen“ verwenden können. Dabei weint sie jedes Mal. Extrem passiert das, wenn auf der Bühne   “Nessun dorma“ von Giacomo Puccini oder den “Gefangegenchor“ aus Nabucco gesungen wird.

Wenn Ingrid wieder live “Nessun dorma“ oder den “Gefangegenchor“ hören könnte, würde sie wieder lächeln, sagte ich mir. Aber sie kann ja nicht zu dem Sänger. Dann soll der Sänger zu ihr kommen. Am besten den “Besten Sänger“, den es in Deutschland gab.

Wir lieben den Sänger Rolando Villazón sehr. Die Menschlichkeit ist in seinen Augen sehr zu erkennen.  Ich wollte, dass er vor dem Garten, vor dem Balkon von Ingrid  “Nessun dorma“ nur für sie singt.  Es ist ein großer Traum, aber für Ingrid musste ich es versuchen, denn sie hatte ihr Lächeln verloren. Also schreibe ich seine Agentur an. Frau Alicia López war zuständig. Sie schrieb mir, dass es leider nicht geht, weil er in Frankreich lebt. Ich war traurig. Ich durfte nicht aufgeben. Ich schrieb Opernhäuser in Deutschland und Österreich an. Viele würdigten mir keine Antwort. Und die, die mir antworteten, hatten Ausreden. Ich schlug daher Alternativen, wie, dass der Sänger meine Freundin am Tag des Geburtstags anruft und “Nessun dorma“ singt oder eine Video-Botschaft mit “Nessun dorma“ aufnimmt und an sie schickt. Ich bekam keine Antworten. Die Sänger haben wegen Corona-Krise keine Auftritte mehr. Sie sind zu Hause und üben. Wieso war es nicht möglich, dass einer der Sänger “Nessun dorma“ für sie singt und die Aufnahme ihr zuschickt? Nur eine kleine Geste reicht, um jemanden glücklich zu machen. Ich war traurig über die Menschen, die nicht an andere  dachten. Ich gab zwei Tage vor dem Geburtstag auf.

Aber dann geschah ein Wunder.

Ein Tag vor dem Geburtstag schrieb mir die Frau Alicia López (Agentin von Rolando Villazón), dass Herrn Rolando Villazón eine signierte CD an meine Freundin  schicken kann.  Der Kampf  um “Ingrids Lächeln“ war erfolgreich.  Bald bekam sie die 2 Doppel-CDs, 1 DVD und eine Autogrammkarte. Über das großzügige  Geschenk, war sie mehr als glücklich und das Lächeln war wieder da. Sie spielte die CD und ich hörte mit ihr am Telefon die tolle Stimme von Rolando Villazón. Geistig waren wir in diesem Augenblick zusammen.

Ich danke in erster Linie Frau Alicia López Moreno, die mir eine große Hilfe war und dann natürlich Herr Rolando Villazón für seine Geste. Dank solchen tollen, guten Menschen wird das Feuer der Güte der Menschlichkeit nie erlöschen werden.

Tahsin Ocak/ ARTandCRITIC.com / 5.2020

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.